Heiraten im Heimathaus

Im Volksmund heißt es, dass ein Freitag der 13te Menschen Unglück oder Pech bringen soll. Aberglaube oder Tatsache? Mitnichten! Der 13.April 2018 war für Carsten Brüning und Virginia Brüning, geborene Schwieters aus Wesuwe alles andere als ein „schwarzer Freitag“. Beide haben an diesem Tag ihre gemeinsame Zukunft auf den Weg gebracht und die standesamtliche Trauung im Heimathaus in Wesuwe gefeiert. Auch für den Heimatverein Wesuwe war dies ein besonderer Tag. Bereits 2017 hatte der Harener Stadtrat beschlossen, dass zukünftig auch standesamtliche Trauungen in den Heimathäusern des Stadtgebietes durchgeführt werden können. Virginia und Carsten Brüning zögerten bei den ersten Überlegungen nicht lange und meldeten sich umgehend beim Standesamt der Stadt Haren für die erste Trauung im Heimathaus Wesuwe an. Aktuell liegen dem Heimatverein Wesuwe bereits sechs Trauungen für das Jahr 2018 vor. Damit diese besonderen Ereignisse auch für die nächsten Jahrzehnte einen Platz im Hemathaus haben, hat der Heimatverein Wesuwe extra eine alte Eichenplatte mit der Inschrift „Hochtieten“ anfertigen lassen. Auf dieser können sich ab sofort alle Paare mit Inschrift und dem Datum der Heirat verewigen! Die Platte bietet viel Platz und lädt alle Heiratswilligen herzlich nach Wesuwe ein!