Mitgliederversammlung

Das Coronajahr 2020 hat vielen Vereinen und Verbänden im Emsland schwer zu schaffen gemacht. Lange Monate konnten durch die geltenden Verordnungen und Erlasse keine Arbeitskreissitzungen oder Vereinstreffen stattfinden, die Durchführung von Veranstaltungen und Events ist bis heute teilweise ausgesetzt. Umso erfreulicher, dass die zunehmende Zahl an geimpften Personen sowie damit verbundene Lockerungen seit einigen Monaten wieder Treffen zulassen.

Unter Einhaltung der aktuell geltenden gesetzlichen Vorgaben führte der Heimatverein Wesuwe am Freitag, den 03.September 2021 seine Mitgliederversammlung für die Jahre 2019 sowie 2020 durch. Coronabedingt musste die Jahresversammlung im letzten Jahr ausfallen. Hartmut Bruns, 1.Vorsitzender des Vereins freute sich über die zahlreich erschienenen  Mitglieder und verwies in seinen Jahresrückblicken auf ein sehr ereignisreiches Jahr 2019. Highlights waren neben den Theateraufführungen der Kolpingtheatergruppe Haselünne und dem Wesuweer Dorffest wieder das Osterfeuer sowie der über die Region hinaus bekannte Kartoffelmarkt. Pandemiebedingt fanden im Jahr 2020 bis auf die Theateraufführungen der Kolpingtheatergruppe aus Haselünne keine weiteren Veranstaltungen statt. Man sei jedoch hoffnungsvoll, im Jahr 2022 wieder Veranstaltungen durchführen zu können. Mit Unterstützung der Stadt Haren wurde die Elektronik im Heimathaus erneuert, zudem wurden auf dem Hofgelände Laternen installiert und die Stromversorgung neu geregelt. Im Heimathaus wurde die Beleuchtung auf LED Leuchtmittel umgestellt. Durch die finanzielle Unterstützung der Emsländischen Landschaft konnte im Heimathaus zudem die komplette Ton- und Bildtechnik erneuert werden. Vor zwei Wochen wurde die alte Holzbrücke auf dem Hofgelände durch Unterstützung vieler Helfer und Gönner erneuert. Für die Arbeitskreise Ahnenforschung, Fahrten und Wandern, Linedance sowie Backhaus gaben nachfolgend die Arbeitskreisleiter einen Einblick in die Veranstaltungen und Treffen der letzten beiden Jahre. Katharina Tengen stellte der Mitgliederversammlung danach den Finanzbericht vor. Aufgrund einer Steuernachzahlung sowie der fehlenden Einnahmen aus dem Jahr 2020 ist die finanzielle Situation des Vereins angespannt. Allein die Unterhaltung des Heimathauses samt Hofgelände kostet den Heimatverein im Jahr mehrere tausend Euro. Neben den Mitgliedsbeiträgen decken Einnahmen aus Events die Kosten. Corona habe an dieser Stelle auch dem Heimatverein Wesuwe schwer zu schaffen gemacht. Kassenprüfer Marion Fischer sowie Ralf Ahrens bescheinigten dem Vorstand eine vorbildliche Kassenführung für die Jahre 2019 und 2020. Die einstimmige Entlastung war der Dank der Versammlung. Bei den Neuwahlen wurden Norbert Kuhr als 2.Vorsitzender sowie Katharina Tengen als Kassenwartin in ihren Ämtern einstimmig bestätigt. Für eine weitere Amtszeit wurden ebenso die Kassenprüfer wiedergewählt. Nach Jahrzehntelanger Arbeit ist Hermann Vohs aus dem erweiterten Vorstand zurückgetreten. Der 2.Vorsitzende, Norbert Kuhr ehrte ihn mit einer Bildcollage sowie einem Dankesschreiben.